Beim Leben deines Bruders

Nach dem Tod seines Sohnes hängt Fin Macleod seinen Job als Polizist in Edinburgh an den Nagel und versucht, auf seiner Heimatinsel Lewis wieder einen klaren Kopf zu bekommen, indem er sein Elternhaus renoviert. Als eine Moorleiche Beim Leben deines Bruders mit Elvis-Tattoo gefunden wird und der demente Vater seiner alten Jugendliebe mit der Leiche zu tun haben soll, fängt Fin wohl oder übel an zu ermitteln. - Ein sehr beeindruckender Roman! Schon die Geschichte der kargen und sturmgepeitschten Insel ist faszinierend erzählt, mit ihren Einwohnern, die vom kargen Boden ihrer Insel leben - und sich in den Zeiten der teuren Energie auf die Ressourcen des Moors besinnen. Und dann taucht der Tote auf - und der Einzige, dem sonnenklar ist, wer das ist und warum er im Moor liegt, ist Tormod Macdonald, der an Demenz erkrankte Vater von Fins Jugendliebe. Seine Geschichte wird sehr anrührend und überzeugend erzählt - das Gefangensein in einem Körper, der nicht mehr gehorcht; und einem Geist, der es nicht mehr zulässt, sich mitzuteilen - und Tormod hätte viel zu erzählen! Von einer Kindheit im Kinderheim und dem Versuch, seinen Bruder zu beschützen. Und er könnte vom Scheitern von allem erzählen und der Angst und der Reue und dem Hass ... - Ein tolles Buch! Etwas Krimi und ganz viel Porträt einer Gesellschaft, die durch die karge Landschaft und Abgründe ihrer Geschichte geprägt ist. Gerne für alle Bestände empfohlen. (Übers.: Silvia Morawetz)

Jutta Weber

Jutta Weber

rezensiert für den Borromäusverein.

Beim Leben deines Bruders

Beim Leben deines Bruders

Peter May
Zsolnay (2014)

333 S.
fest geb.

MedienNr.: 396793
ISBN 978-3-552-05671-8
9783552056718
ca. 17,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.