Wenn die Liebe ruht

In Slowenien zur Zeit des Zweiten Weltkrieges, als die slowenische Bevölkerung immer mehr von den Deutschen verdrängt wird, sucht die Medizinstudentin Sonja den Kontakt zu einem Bekannten, der seinen slowenischen Namen in einen deutschen Wenn die Liebe ruht getauscht hat und für die Gestapo arbeitet, um ihren inhaftierten Freund Valentin aus dem Gefängnis zu befreien. Dies gelingt ihr, da Ludwig Gefallen an ihr gefunden hat. Sie bezahlt allerdings einen hohen Preis, als dieser sein Handeln als Fehler ansieht und Sonja in ein Lager nach Deutschland schickt. Valentin kehrt wieder zu den Partisanen zurück und führt seinen Kampf gegen die Deutschen weiter. - Der Roman zeigt die Grausamkeit, mit der die Einheimischen von den Nazis behandelt werden und die Willkür, mit der von den SS-Offizieren über Leben und Tod entschieden wird. Aber auch in den Reihen der Partisanen herrscht teilweise ein menschenverachtender Umgang untereinander, Gewalt scheint den Partisanen nach nur mit Gewalt bekämpft werden zu können. Drago Jancar hat mit diesem Buch einen brillanten Roman über die eher weniger beachtete Geschichte der Slowenen im Zweiten Weltkrieg geschaffen. Der Autor spielt gekonnt mit verschiedenen Zeitebenen und überrascht den Leser immer wieder mit unvorhergesehenen Geschehnissen. Er erzählt, mit welcher Grausamkeit sich Menschen gegenseitig begegnen, sodass es kaum mehr Vertrauen untereinander gibt. Jeder könnte zum Verräter werden und die Liebe ruht in dieser brutalen Zeit der Menschheitsgeschichte. Das Buch lädt dazu ein, sich weiter über die Geschichte der Slowenen zu informieren. Sehr empfehlenswert für anspruchsvolle und geschichtsinteressierte Leser. (Übers.: Daniela Kocmut)

Theresa Schaffer

Theresa Schaffer

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Wenn die Liebe ruht

Wenn die Liebe ruht

Drago Jancar
Zsolnay (2019)

394 S.
fest geb.

MedienNr.: 598856
ISBN 978-3-552-05950-4
9783552059504
ca. 25,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: