21 - dunkle Begleiter

Die 16-jährige Nikka ist mit ihrer besten Freundin Zoe in einem Club, als sie plötzlich zusammenbricht und ihr Bewusstsein verliert. Nur dem besonnen Handeln eines zufällig anwesenden Sanitäters hat sie es zu verdanken, dass sie 21 - dunkle Begleiter überhaupt wieder zu sich kommt. Nach 21 Minuten Herzstillstand. 21 Minuten, mit denen sich Nikka nun wohl oder übel auseinandersetzen muss. Denn in dieser Zeit befand sie sich schutzlos an einem mehr als dunklen Ort, an dem sie auch die Bekanntschaft anderer Gestalten machen musste. Ihre Nahtoderfahrung in einem Tunnel beinhaltet horrorartige Szenarien, in denen ein schwer verunstalteter Mann nach ihr greift. Wieder bei den Lebenden hat sie nun einen beängstigenden Begleiter und muss zudem erfahren, dass Zoe verschwunden ist. Die hat sie zuletzt im Tunnel gesehen ... - Mysteriös, unheimlich und überraschend. Thrillerautor Wulf Dorn gelingt es, Hochspannung zu erzeugen und sicherlich auch beim ein oder anderen intensive Fragen zum Leben nach dem Tod hervorzurufen. Auch bei Dorn findet sich das berühmte Licht am Ende des Tunnels - das aber bei ihm nichts Göttliches beinhaltet. Mit der beschriebenen dramatischen Rettung der Freundin verlässt der Autor meiner Meinung nach die Grenzen des Jugendbuches (der Verlag schlägt ab 14 vor). Durchaus für Bestände empfohlen, die Thrillerfans bedienen wollen - allerdings eher im Bereich (Junge) Erwachsene.

Anna Winkler-Benders

Anna Winkler-Benders

rezensiert für den Borromäusverein.

21 - dunkle Begleiter

21 - dunkle Begleiter

Wulf Dorn
cbj (2019)

476 Seiten
kt.

MedienNr.: 596713
ISBN 978-3-570-16524-9
9783570165249
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: