Robin, kleiner Weihnachtsheld

Der kleine braune Vogel Robin freut sich sehr auf Weihnachten und hat für die verbleibenden sieben Tage je eine warme, unterschiedlich gefärbte Weste vorbereitet. An jedem dieser Tage geht er nach draußen in die Winterkälte und Robin, kleiner Weihnachtsheld an jedem dieser Tage begegnet er einem hilfsbedürftigen, frierenden Tier - und gibt seine Westen weg, bis er selbst nichts mehr hat. Kurz bevor er erfriert, findet ihn der Weihnachtsmann, dessen Frau sogleich ein rotes Jäckchen aus besonderer Wolle strickt, sodass Robin, weil er den rechten Weihnachtsgeist in sich trägt, nie wieder frieren muss, ebenso wenig die, die ihn sehen. Diese schöne Weihnachtsgeschichte, die den Gedanken des uneigennützigen Teilens in den Vordergrund stellt, ist in ganzseitigen Bildern warm und freundlich illustriert. Die Bilder sprechen für sich und vermitteln den Inhalt auch ohne Worte; ganz nebenbei kann auch die Farbenkenntnis gefestigt werden, das weihnachtliche Rot nimmt dabei eine besondere Rolle ein. Die Geschichte greift das Motiv des Sterntaler-Märchens auf und wandelt es für Weihnachten ab. Gerne für alle Bestände empfohlen.

Birgit Karnbach

Birgit Karnbach

rezensiert für den Borromäusverein.

Robin, kleiner Weihnachtsheld

Robin, kleiner Weihnachtsheld

Jan Fearnley ; aus dem Englischen von Silke Pöppel
cbj (2020)

[40] Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 601943
ISBN 978-3-570-17788-4
9783570177884
ca. 14,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 3
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: