Ein deutsches Mädchen

Die 1992 geborene Autorin wächst in einer von der Nazi-Ideologie geprägten Familie auf. Vom autoritären Vater zum Gehorsam erzogen, wird sie früh in konspirative Ferienlager geschickt, die vom "Bund Heimattreuer Jugend" Ein deutsches Mädchen (inzwischen verboten) mit ihrer "Blut- und Boden-Ideologie" ausgerichtet werden. Ungeschminkt erzählt sie von ihren Erlebnissen und Erfahrungen, von ihren Teilnahmen an Aktionen, Prügeleien und Auseinandersetzungen mit der Polizei, nennt Vereinigungen des völkischen Nationalismus und Namen fragwürdiger Bands und der in der Politik heute noch aktiven Mitglieder der rechten Szene. Gemeinsam mit ihrem Mann und mithilfe der Aussteigerinitiative 'Exit' schafft sie schließlich den nicht ungefährlichen Ausstieg aus dem rechten Milieu. Das aufschlussreiche Buch zeigt nicht nur die Hintergründe dieser demokratiefeindlichen, oft unterschätzten Bestrebungen, sondern auch die irrationalen, vom Hass geprägten Züge des rechten Milieus. Allen Büchereien sehr zu empfehlen.

Helmut Eggl

Helmut Eggl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Ein deutsches Mädchen

Ein deutsches Mädchen

Heidi Benneckenstein
Tropen (2017)

252 S. : Ill.
kt.

MedienNr.: 590263
ISBN 978-3-608-50375-3
9783608503753
ca. 16,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Bi
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: