Irgendwie kriegen wir das schon hin

Wenn die Eltern pflegebedürftig werden, bedeutet das einen großen Einschnitt im Leben der Angehörigen. Wie gehen Kinder damit um, wenn sie merken, dass die Eltern sich nicht mehr alleine versorgen können und Hilfe brauchen? Sollen Irgendwie kriegen wir das schon hin die Eltern in der Familie gepflegt werden oder entscheidet man sich dafür, sie in ein Altenheim zu geben? Es ist keine leichte Entscheidung im Konflikt mit den Erwartungen an sich selbst und dem, was die Gesellschaft erwartet. Wenn man sich zur häuslichen Pflege entscheidet, kann man das auch wirklich leisten und wie organisiert man im Alltag den Spagat zwischen Beruf und Pflege? Wie geht man mit dem schlechten Gewissen um, wenn man sich für einen Heimplatz entscheidet? Wie finanziert man das alles? Ist wirklich alles nur Last oder bereichert es auch das Leben? In diesem Buch kommen betroffene Kinder zu Wort, berichten von ihren Erfahrungen und Gefühlen. Sehr zu empfehlen.

Christiane Kühr

Christiane Kühr

rezensiert für den Borromäusverein.

Irgendwie kriegen wir das schon hin

Irgendwie kriegen wir das schon hin

Elke Worg
Pattloch (2013)

267 S.
kt.

MedienNr.: 376343
ISBN 978-3-629-02279-0
9783629022790
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Fa, Na, Bi
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: