Sophia und das große Spiel

Sophia sitzt zu Füßen Gottes und langweilt sich - oder hat sie einfach nur viel Zeit? "Groß war die Leere. Blau war sie." heißt es und Sophia spielt mit Händen und Füßen und mit ihren Gedanken. Sie nimmt ihr Springseil Sophia und das große Spiel und springt auf und ab, bis Gott selbst es versuchen will. Sophia fordert ihn zum Mitspielen auf. Und Gott folgt ihr. Sie beginnen zu spielen und bringen "Bewegung in die Welt". So entstehen Menschen, Bäume, Blumen, Tiere, Länder und Flüsse, Seen und Meere. Sophia "schöpft" aus ihrer Fantasie und lässt in diesem Sinne eine wunderbare "Schöpfungsgeschichte" geschehen - klug und zauberhaft erzählt und illustriert von Gudrun Rahtke, die die Kunst des mündlichen Erzählens in der Akademie Remscheid entdeckte, und der Künstlerin Isolde Christandl. - Sowohl die Erzählung als auch die zauberhaften Illustrationen eignen sich, uns daran zu erinnern, Träumen, Kreativität und Spielen als wertvolle Kräfte nicht zu vergessen. Empfehlenswert.

Christiane Raeder

Christiane Raeder

rezensiert für den Borromäusverein.

Sophia und das große Spiel

Sophia und das große Spiel

Gudrun Rathke ; Isolde Christandl. Nach einer Idee von Alfred Vaupel-Rathke
Tyrolia-Verl. (2017)

[12] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 591899
ISBN 978-3-7022-3642-7
9783702236427
ca. 14,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 5
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.