Beckenbauer

Der Autor hat sich durch eine Vielzahl von Fußballbüchern einen guten Namen in diesem Genre gemacht. In diesem Buch, das durch lebendig geschriebene Geschichten mitreißt, erschöpft er sich keineswegs in Lobhudeleien, sondern zeigt Beckenbauer auch negative Seiten von Beckenbauer, vor allem in seinen jungen Jahren auf. Auch seine Leidenschaft, sich mit hübschen Frauen sehen zu lassen, ja sogar seine Vaterschaft mit 18 Jahren kommen nicht zu kurz. Dann kam ein ganz entscheidender Schritt: Die Bindung an Robert Schwan, der es als Manager verstand, sportlichen Erfolg in Geld zu verwandeln. In dieser Zeit war der Traum, in Italien zu spielen, nicht mehr interessant und spielte bald keine Rolle mehr. Die Umgestaltung von Beckenbauers taktischen Aufgaben hin zum freien Mann, dem Libero, war sowohl für den FC Bayern, als auch für die Nationalmannschaft ein echter Gewinn. Ganz interessant die politischen Aussagen, die er getroffen haben soll, die aber von Robert Schwan stets bestritten wurden. Weltweit Beachtung fand dann im "Spiel des Jahrhunderts" im WM-Halbfinale 1970 gegen Italien in Mexiko, wie er nach einem Foul an ihm mit seinem bandagierten Oberarm noch mehr als eine Stunde durchhielt, weil er nicht mehr ausgewechselt werden konnte. - Für alle Büchereien, die Fußballfans unter ihren Leser haben, ist das Buch ein echter Höhepunkt.

Gerd Fleder

Gerd Fleder

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Beckenbauer

Beckenbauer

Christoph Bausenwein
Verlag Die Werkstatt (2020)

167 Seiten : zahlreiche Illustrationen (überwiegend farbig)
fest geb.

MedienNr.: 967389
ISBN 978-3-7307-0514-8
9783730705148
ca. 24,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Sp
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: