Polizeigeschichten

In der ersten Geschichte wird ein Rucksack gestohlen, und Polizisten auf Fahrrädern holen ihn zurück. In der nächsten Geschichte verdächtigt Joko seinen neuen Nachbarn des Banküberfalls oder einer Entführung. Er ruft die Polizei Polizeigeschichten zu Hilfe. Doch als sie den Nachbarn befragen, stellt sich heraus, dass dieser selbst Kommissar ist und deshalb eine Waffe besitzen darf. Joko ist beruhigt. In der 3. Geschichte ist der Welpe Robby traurig. Keiner möchte ihn haben und dabei wünscht er sich doch so sehr ein gutes Herrchen. Doch dann kommt Ed, spielt mit Robby und lässt ihn einen Knochen suchen. Schnell sind die beiden Freunde. Ed ist Polizist und Robby wird ein echter Polizeihund werden. In der letzten Geschichte geht Kim mit ihrem Vater und ihrem Bruder Noah ins Fußballstadion. Plötzlich ist Noah verschwunden. Wie sollen sie ihn nur bei so vielen Menschen wiederfinden? Doch eine Polizistin zu Pferde kann Noah finden und bringt ihn zurück. - Vier spannende Geschichten rund um die Polizei. Die kurzen Geschichten, ihre einfache Textgliederung und der hohe Bildanteil sprechen den jungen Leser an und erleichtern das Lesen. Sehr empfehlenswert.

Claudia John

Claudia John

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Polizeigeschichten

Polizeigeschichten

Michaela Hanauer. Ill. von Timo Grubing
Loewe (2019)

Leselöwen - das Original : 2. Klasse
59 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 912200
ISBN 978-3-7432-0144-6
9783743201446
ca. 7,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 7
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.