Rostig!

Bevor Nemo sich wirklich langweilen kann, trifft ein neues Paket bei ihm ein. Wie immer steckt ein verirrtes Spielzeug drin und wie immer gibt es einen Haken, wenn man das Paket geöffnet hat. Der rostige Roboter Biep scheint auf den ersten Blick keinen Rostig! Nachteil zu haben, bis die Kinder merken, dass alles allmählich zu schweben beginnt. Und ausgerechnet jetzt ist Herr Siebzehnrübel seit Tagen nicht mehr gesehen worden. Da nur er weiß, wo das Paket wirklich hinsollte, müssen die Kinder sich schnell auf die Suche nach ihrem Freund machen, bevor sie völlig die Bodenhaftung verlieren. Wanja Mues liest das neue Abenteuer gewohnt gut und mit einer gehörigen Portion Humor in der Stimme. Die Geschichte kann ohne die Vorgänger-Abenteuer verstanden werden. Da sie jedoch sehr unterhaltsam ist, wird es Nachfragen zu den Vorgänger-Hörbüchern (zuletzt: BP/mp 21/251) geben. Für alle Büchereien uneingeschränkt zu empfehlen.

Leoni Heister

Leoni Heister

rezensiert für den Borromäusverein.

Rostig!

Rostig!

Charlotte Habersack ; gelesen von Wanja Mues
Silberfisch (2021)

Bitte nicht öffnen ; [6]
2 CDs (circa 158 min)
CD

MedienNr.: 606789
ISBN 978-3-7456-0305-7
9783745603057
ca. 10,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.