Notruf aus dem Roboland

In "Mein Freund aus dem Roboland" hatte Tim eine Fernbedienung gefunden, durch die er ins Roboland gelangt war. Dort hatte er den gigantischen Roboter Beta kennengelernt, der ihmm im Kampf gegen feindliche kleine Roboter, Notruf aus dem Roboland den Rexoren, geholfen hatte. In diesem 2. Band erhält Tim Betas "Notruf aus dem Roboland". Im Gegensatz zum ersten Band ist es nun an Tim, seinem Freund Beta zu helfen. Wieder müssen sich beide gegen die Rexoren behaupten. Auch dieser zweite Band ist comicähnlich gestaltet. Vielfach herrschen dunkle Farben vor und die Illustrationen des Autors unterstreichen des dramatische Geschehen. Mit dieser Mischung aus Comic und Buch, die zur Zeit in der Kinder- und Jugendliteratur ja aktuell ist, könnte es gelingen, auch lesefaule Erstleser zu gewinnnen, wenn auch Handlung und Art des Buches sicher nicht jedermanns Sache ist.

Nicole Hochgürtel

Nicole Hochgürtel

rezensiert für den Borromäusverein.

Notruf aus dem Roboland

Notruf aus dem Roboland

Zapf. Ill. vom Autor
Loewe (2014)

LeseTiger
42 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 577169
ISBN 978-3-7855-7771-4
9783785577714
ca. 7,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 7
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: