Fiona

Fiona Griffiths ist ein nicht immer einfacher Charakter, aber eine sehr gute Polizistin, die einen Lehrgang als Undercover-Agentin als beste abgeschlossen hat. Um eine Serie von Abrechnungsbetrügereien aufzuklären, schlüpft sie Fiona in die Rolle der kleinen Lohnbuchhalterein Fiona Grey, die nebenbei auch noch zum Putzen geht, um zusätzlich Geld zu verdienen. Einen breiten Raum im Roman nimmt die Vorbereitung für die zu spielende Rolle ein. Die Leser erleben mit, wie detailliert diese Vorbereitung sein muss, damit sie in ihrer Rolle aufgeht. Dann wird sie auf raffinierte Weise in eine der Firmen eingeschleust, bei der diese Betrügereien vorkommen. Sie soll versuchen, die Hintermänner ausfindig zu machen. Sehr bald stellt sich die Summe der Betrügereien als eine extreme Verbrechensserie heraus, Fiona gerät in lebensgefährliche Situationen. - Faszinierend ist, wie Fiona sich immer mehr in die fiktive Person verwandelt, die sie darstellt. Vielleicht ist der Vorspann, in dem die Polizistin in die Undercover-Agentin "verwandelt" wird, etwas lang geraten; er zeigt aber auch, wie vorsichtig sie sein muss, um ihre lebensgefährliche Aufgabe zu meistern. Insgesamt ist es ein spannender, fesselnder Krimi für viele Leser/innen. (Übers.: Andrea O'Brien)

Gerd Fleder

Gerd Fleder

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Fiona

Fiona

Harry Bingham
Wunderlich (2017)

508 S.
fest geb.

MedienNr.: 863702
ISBN 978-3-8052-0016-5
9783805200165
ca. 19,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: