Verflixt und Zug fährt weg!

Eine schwedische Familie (die Eltern mit ihren Kindern Anna und Aron) fährt mit dem Auto in den Urlaub und durchquert dabei verschiedene Länder. Bereits auf einer Autofähre sorgt der kleine Aron für Hektik, weil er sich beim Versteckspielen Verflixt und Zug fährt weg! zu gut versteckt hat. Doch das eigentliche Chaos beginnt, als der Autozug mit Papa, Aron und Anna aus dem Bahnhof rollt und Mama den Zug verpasst. Ausgerechnet sie hat aber die Fahrkarten und das gesamte Geld! Nun beginnt eine turbulente Zugfahrt, die viel Improvisationstalent und Zusammenhalt seitens der drei blinden Passagiere erfordert. Zu guter Letzt findet die Familie jedoch in Italien wieder glücklich zusammen. - Die Geschichte sorgt für viel Lesespaß und Kichern. Die aufregende Erzählung bewirkt zusammen mit den treffenden Wortwitzen, viel Situationskomik und den drolligen Sichtweisen der Kinder, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen will. Eine herrlich komische, sehr empfehlenswerte Ferienlektüre!

Veronika Teufel

Veronika Teufel

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Verflixt und Zug fährt weg!

Verflixt und Zug fährt weg!

Torbjörn Flygt
Bloomsbury (2011)

140 S. : zahlr. Ill.
fest geb.

MedienNr.: 569372
ISBN 978-3-8270-5404-3
9783827054043
ca. 12,90 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 9
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.