Hirntod

Das Buch hält, was es verspricht: In kurzer und speziell für Laien verständlicher Form erklärt es, was man unter "Hirntod" versteht. Klaus Schäfer, Pallottiner und seit vielen Jahren Klinikseelsorger in Karlsruhe, beschreibt Hirntod die Abgrenzung zum Koma und zeigt, wie sorgfältig man die Begriffe und Definitionen von Sterben und Tod und die entsprechenden Kriterien voneinander unterscheiden muss. Ausführlich werden die Diagnosemethoden erläutert, welche die Voraussetzung zur Feststellung des Hirntods sind. Der Autor weist nachdrücklich auf die Kriterien für den Hirntod hin, die in Deutschland (seit 1997 im Transplantationsgesetz festgelegt), Österreich und der Schweiz üblich sind. Nach seinen Erkenntnissen haben Fehlinformationen und Halbwahrheiten dazu geführt, dass die Bereitschaft zur Organspende spürbar nachgelassen hat - mit fatalen Folgen für viele Menschen, die auf Hilfe warten. Der Autor geht sachkundig und abwägend auf moralische, religiöse und medizinische Probleme ein, auch auf den mancherorts unsensiblen und würdelosen Umgang mit Hirntoten und deren Angehörigen. Abgerundet wird dieser gelungene Ratgeber mit dem Kapitel "Hilfen zur Aussegnung", das mit Sicherheit nicht nur für die Hinterbliebenen, sondern auch für Pflegekräfte, Seelsorger u.a. hilfreich ist. - Gerne für alle Bestände empfohlen.

Jutta Weber

Jutta Weber

rezensiert für den Borromäusverein.

Hirntod

Hirntod

Klaus Schäfer
Topos plus (2014)

Topos-Taschenbücher ; 879
120 S. : Ill.
kt.

MedienNr.: 402670
ISBN 978-3-8367-0879-1
9783836708791
ca. 9,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Na
Diesen Titel bei der ekz kaufen.