Die Welt in der Wunderkammer

Die Renaissance war die Zeit der ersten Wunderkammern. Hier sammelten Adlige und Wissenschaftler Gegenstände aus Natur und Kunst, aus fernen Ländern und aus heimischen Werkstätten, magische Dinge oder technische Geräte. Das barocke Die Welt in der Wunderkammer Zeitalter forcierte das Sammlertum und erstmals wurden Ordnungen erdacht, um der Fülle Herr zu werden. Die Aufklärung, die Industrialisierung und die Kolonisierung begünstigten das Interesse am Fremden und Seltsamen, freilich unter dem Deckmantel der Wissenschaftlichkeit. Und wie uns heute noch die Objekte aus Naturhistorischen Museen oder dem "Grünen Gewölbe" faszinieren, so bietet auch die Literatur über diese Orte des Wissens Stoff für breite Anschauung. Das hier in großem Format vorliegende Sachbuch widmet sich dem Thema in prächtiger Form. Es ist ein Gang durch die Jahrhunderte, bei dem der Forscherdrang, der Aberglaube, das Schaudern und der Kunstgenuss gleichermaßen Beachtung finden und bei dem die Intentionen des Sammelns, Ordnens und Zurschaustellens detailliert beschrieben werden. Exemplarisch werden vorgeführt: Leonardos Fossilien, osmanische Rüstungen, Tischdekorationen aus Korallen, Monstrositäten in Gläsern, die erste Giraffe in Europa und nicht zuletzt der Kristallpalast für die Weltausstellung in London. Während sich die Texte an Jugendliche und Erwachsene wenden, so ist das reiche Bildmaterial eine prächtige Schau für alle Altersgruppen. Vier große Bildtafeln lassen sich (ähnlich einem Objektschrank) aufklappen. Die Präsentationsform ist klug gewählt, um dem Staunen die Neugier folgen zu lassen und den Objekten auf den nächsten Seiten nachzuspüren. Dass sich die Emphase und die Faszination für die Sammelleidenschaft bis heute halten, davon zeugt und lebt dieses Buch - eine "Wunderkammer" zum Staunen, Forschen und Genießen!

Dominique Moldehn

Dominique Moldehn

rezensiert für den Borromäusverein.

Die Welt in der Wunderkammer

Die Welt in der Wunderkammer

Alexandre Garland ; Delphine Jacquot ; Übersetzung: Anke Wagner-Wolff
Gerstenberg (2020)

[48] Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 600087
ISBN 978-3-8369-6053-3
9783836960533
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: KGe
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: