Dem Himmel entgegen - 1

Überraschend erhält die bildhübsche Ayumi einen Anruf von ihrer Mitschülerin Umine, die sie auffordert, nach oben zu sehen. In diesem Moment stürzt sich Umine vom Schulgebäude und Ayumi verliert das Bewusstsein. Als sie wieder Dem Himmel entgegen - 1 zu sich kommt, ist sie im pummeligen Körper Umines gefangen. Niemand glaubt ihr und so muss sie erleben, was es bedeutet, unscheinbar und unbeachtet zu sein. Selbst Shiro, ihr Freund, glaubt ihr zunächst nicht. Doch allmählich erkennt der junge Mann in der dicklichen, ungepflegten Umine wesentliche Charakterzüge und Eigenschaften Ayumis. Gemeinsam suchen sie Hilfe bei einer Körpertauscherin, müssen jedoch erfahren, dass es kein Zurück in den ursprünglichen Körper gibt. Das Thema Körpertausch ist in diesem spannend gemachten Shojo verbunden mit der Frage, ob Liebe an Äußerlichkeiten scheitern kann oder ob sie diese Prüfung besteht. Die Zeichnungen sind ausdrucksstark, mit interessanten Perspektiven und eindringlichen Porträtstudien. Das in dominanten Blau- und Grautönen gehaltene Cover stellt die beiden Protagonistinnen vor, die Rückseite fordert zum genauen Hinschauen auf, wo ist oben, wo ist unten. Eine interessante Serie, für ausgebaute Mangabestände sehr zu empfehlen.

Ursula Reich

Ursula Reich

rezensiert für den Borromäusverein.

Dem Himmel entgegen - 1

Dem Himmel entgegen - 1

Shiki Kawabata
Tokyopop (2017)

Dem Himmel entgegen ; 1
189 S. : überw. Ill.
kt.

MedienNr.: 587691
ISBN 978-3-8420-3070-1
9783842030701
ca. 6,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: