Die große Aufstiegslüge

Wie kann die chronische Chancenlosigkeit von Kindern aus sozial schwachen und bildungsfernen Familien durchbrochen werden? Auf diese zentral wichtige gesellschaftliche Frage gibt der Autor dieses Buches vor dem Hintergrund eigener Die große Aufstiegslüge Erfahrungen eine sehr persönliche Antwort. Als Kind eines ostanatolischen Gastarbeiters im Ruhrgebiet aufgewachsen, schaffte er trotz aller Widrigkeiten den Sprung auf die Universität. Als Talentscout begleitet er nun benachteiligte Jugendliche auf ihrem Bildungsweg und versucht auf diese Weise, die mangelnde Unterstützung durch die Eltern zu kompensieren. Der systematische Aufbau solcher unterstützenden Netzwerke könnte die herkunftsbedingte Bildungsbenachteiligung spürbar verringern. Suat Yilmaz verzichtet auf Statistiken und erzählt konkret von den Schwierigkeiten der Kinder aus sozialökonomisch prekären Verhältnissen. Darin liegt die Stärke des vorliegenden Buches, das in sozialdemokratischer Tradition für eine systematische Bildungsexpansion plädiert. Die beiden Schlusskapitel beleuchten die Bedeutung des Bildungssystems für die Bewältigung der Flüchtlingskrise und die Integration der Migranten.- Für alle Bestände geeignet.

Johann Book

Johann Book

rezensiert für den Borromäusverein.

Die große Aufstiegslüge

Die große Aufstiegslüge

Suat Yilmaz
Eichborn (2016)

237 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 587729
ISBN 978-3-8479-0620-9
9783847906209
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pä
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: