Das Mädchen aus der Metro

Nico, einem Kinderbuchautor, gehen die Ideen für ein neues Buch aus. Folglich wird auch sein Geld knapper und er nimmt einen Job bei der Pariser Metro an. Am Bildschirm der Überwachungsstelle fällt ihm mehrmals eine junge, attraktive Das Mädchen aus der Metro Frau in einem safrangelben Mantel auf. Ihr Anblick raubt ihm fast die Sinne. Er verfolgt sie und kommt ihr tatsächlich näher. Schwer verliebt, hat das Leben Nicos wieder einen Sinn. Er beginnt ein neues Kinderbuch zu schreiben. Judith, seine Muse, inspiriert ihn und übernimmt die Illustrationen für das neue Werk. Großer Kummer macht sich jedoch breit, als Judith sich ihm offenbart. Sie trauert noch ihrer letzten Liebe in den USA nach. Missverständnisse nehmen ihren Lauf. Nico fühlt sich hintergangen, Judith in einer schweren Zeit im Stich gelassen. Doch alles wird gut. - Die Liebesgeschichte verfügt über viel feinen Humor, der den Leser einlädt, kräftig zu lachen und sich zu freuen. Empfehlenswert für alle Büchereien. (Übers.: Anja Rüdiger)

Annette Aignesberger

Annette Aignesberger

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Das Mädchen aus der Metro

Das Mädchen aus der Metro

Maria Jeunet
Thiele (2018)

413 S.
kt.

MedienNr.: 880613
ISBN 978-3-85179-406-9
9783851794069
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: