Fair einkaufen - aber wie?

Eine zunehmende Anzahl von deutschen Konsumenten legt heute nicht nur auf die Qualität der gekauften Ware wert, sondern möchte mehr, als ein gutes Gefühl beim Kauf und beim Konsum haben. Es soll gesichert sein, dass ein T-Shirt Fair einkaufen - aber wie? nicht von Kleinkindern unter unzumutbaren Bedingungen in der so genannten 3. Welt gefertigt wurde, oder dass die Produzenten von Kaffee in Brasilien auch ihren fairen Anteil in der Wertschöpfungskette erhalten. - Das Buch bietet eine detaillierte Darstellung zum fairen Handel, zu seinen systematischen Grundlagen sowie zu fair gehandelten Produkten. Wesentliche Marktsegmente sind Nahrungsmittel, Kleidung, aber zunehmend auch der globale Tourismus. Die Finanzkrise hat als Nebenwirkung auch eine stärkere Beachtung der fairen Geldanlage hervor gebracht. Ein ansprechendes Buch, das sich bemüht, Emotionalisierung zu vermeiden, sorgsam Informationen zusammengetragen hat und Partner benennt, die für faire Produktionen und fairen Handel stehen.

Daniel Trutwin

Daniel Trutwin

rezensiert für den Borromäusverein.

Fair einkaufen - aber wie?

Fair einkaufen - aber wie?

Martina Hahn ; Frank Herrmann
Brandes & Apsel (2015)

388 S. : Ill., graph. Darst.
kt.

MedienNr.: 563874
ISBN 978-3-86099-610-2
9783860996102
ca. 29,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: So
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: