Traumfee Lula und die Zahnfee Margarete

"Zahnfeen gibt es nicht!" - "Klar gibt es die!" sagt Kater Dschango empört. Tja, hätte die kleine Traumfee Lula doch nur auf den Vierbeiner gehört und sich nicht mit ihm gestritten, dann wäre auch nicht der Traumfee Lula und die Zahnfee Margarete Zahn, der noch eben in einer Schachtel auf Jaspers Nachttisch gelegen hatte, heruntergefallen und im Kinderzimmer verschwunden. Da taucht auch schon die erfahrene und strenge Zahnfee Margarete auf. Ohje, wie bekommt Lula bloß den Zahn zurück? Es weiß doch jeder, dass es ohne Zahn kein Geschenk gibt! Sofort begibt sie sich im dunklen Kinderzimmer auf die Suche und entdeckt dabei so alles Mögliche unter den Schränken. Ganz besonderen Mut beweist sie, als sie sich unter dem Kinderbett mit einem riesigen Spielzeughai konfrontiert sieht. Doch das Gesuchte wird gefunden und der Zahnfee übergeben. Jetzt schnell noch die letzten Träume zuflüstern und dann fällt auch Lula müde ins Bett. - Diese wunderbare Abenteuergeschichte um zwei Feen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, thematisiert auf ambivalente Weise Fantasie und Wirklichkeit und kann in jungen Erstlesern eine große Portion Entdeckergeist und Mut hervorrufen. Die liebevoll gestalteten und witzigen Illustrationen runden die 2. Geschichte um Traumfee Lula perfekt ab und machen Lust auf mehr. Auf jeden Fall lesenswert.

Sonja Hochhausen

Sonja Hochhausen

rezensiert für den Borromäusverein.

Traumfee Lula und die Zahnfee Margarete

Traumfee Lula und die Zahnfee Margarete

Petra Postert ; Nina Dulleck
Tulipan-Verl. (2014)

Tulipan ABC
43 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 407720
ISBN 978-3-86429-204-0
9783864292040
ca. 7,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 7
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: Erstlesebuch des Monats