Der Metzger, der kein Fleisch mehr isst ...

Dies ist kein Buch, das sich militant gegen den Verzehr von Fleisch richtet. Es ist vielmehr die Lebensgeschichte eines Mannes, der sich als Europas größter Fleischverarbeiter von der industriellen Fleischproduktion lossagte und Der Metzger, der kein Fleisch mehr isst ... zum Vertreter einer vernünftigen, artgerechten Tierhaltung wurde. Im Buch wird dieser Weg ausführlich beschrieben und begründet. Am Beispiel der Herrmannsdorfer Landwerkstätten im Osten von München beweist er, dass seine Prinzipien der Nachhaltigkeit und Achtsamkeit allem Leben gegenüber durchführbar und sogar wirtschaftlich erfolgreich sein können. - Ein teilweise persönlich gehaltenes Buch, das anschaulich belegt, dass es möglich ist, im Einklang mit der Natur zu arbeiten, damit vollwertige, regional vermarktete Lebensmittel hergestellt werden können, die auch noch echte, gesunde Mittel zum Leben sind. Für alle Bestände sehr zu empfehlen.

Josef Schnurrer

Josef Schnurrer

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Der Metzger, der kein Fleisch mehr isst ...

Der Metzger, der kein Fleisch mehr isst ...

Karl Ludwig Schweisfurth. In Zsarb. mit Claus-Peter Lieckfeld
Oekom (2014)

236 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 396802
ISBN 978-3-86581-470-8
9783865814708
ca. 19,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: So
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: