Paddington feiert Weihnachten

Als die Browns am Londoner Bahnhof Paddington stehen, um ihre Tochter Lucy abzuholen, trauen sie ihren Augen nicht: Einsam und verlassen sitzt dort ein kleiner sprechender Bär auf seinem Koffer, auf dem "Gute Reise" steht. Paddington feiert Weihnachten Er ist als blinder Passagier aus dem fernen Peru angereist, lediglich ein Glas Marmelade im Gepäck, denn Bären lieben ja bekanntlich Marmelade. So einen niedlichen Bären kann man doch nicht allein dort sitzen lassen und da niemand da ist, der Paddington abholen würde, nehmen sich die Browns dem freundlichen kleinen Kerl an und adoptieren ihn kurzerhand. Von da an erleben sie mit ihm die schönsten Geschichten, welche Kinder zum Lachen bringen und uns Erwachsenen augenzwinkernd mitteilen, ab und zu Fünfe auch mal gerade sein zu lassen. 1958 zum ersten Mal erschienen, sind die Geschichten um Paddington ein echter Kinderbuchklassiker, welche in ihren Illustrationen liebenswert neu aufgearbeitet worden sind und sich spätestens seit dem Kinofilm allergrößten Beliebtheit erfreuen. - Für Groß und Klein ein echter Hingucker und immer wieder ein schöner Grund gemeinsame Lesestunden einzulegen.

Sonja Hochhausen

Sonja Hochhausen

rezensiert für den Borromäusverein.

Paddington feiert Weihnachten

Paddington feiert Weihnachten

Michael Bond. Ill. von R. W. Alley
Knesebeck (2014)

[16] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 407729
ISBN 978-3-86873-773-8
9783868737738
ca. 14,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: