Bleib bei mir

Yejides Schwiegervater ist verstorben. Am Vorabend der Beerdigung erinnert sie sich an die Geschichte ihrer Ehe. Sie und Akin sind verheiratet und wirtschaftlich gut gestellt. Es gibt nur ein Problem - das Paar ist kinderlos. Und ohne Bleib bei mir Kind gilt die Frau in der patriarchalen Gesellschaft Nigerias nichts. Yejide erfährt dies, als ihre Schwiegermutter darauf besteht, dass eine Zweitfrau endlich den ersehnten Enkel zur Welt bringen soll. Doch das Problem liegt nicht an den Frauen, wie sich herausstellt. Damit beginnt für Yejide ein verzweifelter Kampf gegen ihre Kinderlosigkeit. Ihr Plan gelingt, doch für die Kinder bezahlen Yejide und Akin einen hohen Preis. Zwar steht das Thema "Kinderlosigkeit" im Mittelpunkt, doch erfährt der Hörer auch viele Details des nigerianischen Alltags und der politischen Geschichte. Tessa Mittelstaedt (Yejide) und Max von Pufendorf (Akin) setzen die bildhaften Sätze und scharfen Dialoge sehr bewegend um. Für interessierte und aufgeschlossene Hörer eine sehr spannende Unterhaltung. Für Büchereien mit einem größeren Bestand sehr zu empfehlen.

Leoni Heister

Leoni Heister

rezensiert für den Borromäusverein.

Bleib bei mir

Bleib bei mir

Ayòbámi Adébáyò. Gelesen von Tessa Mittelstaedt ...
Osterwold audio (2018)

7 CD (ca. 529 Min.)
CD

MedienNr.: 594860
ISBN 978-3-86952-397-2
9783869523972
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.