Die Verzauberung der Welt

Die Naturwissenschaften haben in den vergangenen Jahrhunderten einen steilen Aufschwung genommen, weil es ihnen gelungen ist, viele Phänomene der sichtbaren Welt zu erklären. Dass damit keineswegs eine Entzauberung der Welt verbunden Die Verzauberung der Welt ist, wie viele Wissenschaftler und Journalisten es ausdrücken, zeigt der Autor in diesem höchst gelungenen Werk. Vielmehr "vermehrt eine naturwissenschaftliche Erklärung der Welt das Geheimnisvolle in ihr". Dazu bietet er eine Fülle an Beispielen auf, wenn beispielsweise die Schwerkraft so erklärt wird, dass es sich um die Verzerrung der euklidischen Geometrie der Raumzeit durch die Anwesenheit von Massen handelt, so ist das in seiner Tiefe nicht verständlich, denn was ist letztlich Raum, was Masse, was Zeit, oder weiter was ist Licht? Wie kann es mal als Teilchen, mal als Welle auftreten? Wenn man dann sogar sagen kann: "Im Innersten der Welt gibt es keine Realitäten, sondern nur Wahrscheinlichkeiten" und "Die Welt ist nicht berechenbar" (z.B. Wetter!) dann bekommt der Anspruch mancher Naturwissenschaftler einen Riss, der aber Raum zum Staunen, zur Verzauberung ob der Schönheit der Welt lässt. Am Ende streift der Autor natürlich auch die Probleme von Ethik, Moral und die Frage nach Gott. Das Werk geht damit über die Geschichte und Philosophie der Naturwissenschaften hinaus. Sein Ziel ist es vielmehr, Menschen anzuregen, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen, zu fragen und zu forschen in dem Bewusstsein, dass jede Antwort eine Fülle neuer Fragen aufwirft und manche Erkenntnis lange nicht so sicher ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Ab mittleren Beständen nachdrücklich empfohlen!

Michael Mücke

Michael Mücke

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Verzauberung der Welt

Die Verzauberung der Welt

Ernst Peter Fischer
Siedler (2014)

335 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 579748
ISBN 978-3-88680-981-3
9783886809813
ca. 24,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Na
Diesen Titel bei der ekz kaufen.