Ich bin Zlatan Ibrahimovic

Fußballfans schnalzen mit der Zunge, wenn sie an die vielen außergewöhnlichen Tore denken, die dieser schwedische Nationalspieler bereits geschossen hat. Genauso ungewöhnlich ist seine Lebensgeschichte, die von David Lagercrantz Ich bin Zlatan Ibrahimovic in der Ich-Form erzählt wird. Das erste Kapitel beschreibt seine Auseinandersetzung mit dem Trainer Pep Guardiola beim FC Barcelona. Hier wird schon eine hervorstechende Charaktereigenschaft von "Ibracadabra" deutlich: Er hat Probleme, sich anzupassen, und noch viel mehr, sich unterzuordnen. In seiner Kindheit im Ghetto von Malmö entwickelt er extremes Durchsetzungsvermögen und oft auch ein total übersteigertes Selbstbewusstsein. Diese Passage wird im Buch in der dazu passenden Sprache ("cool" und "geil" kommen sehr oft vor) erzählt. Der Junge ist ein Kleinkrimineller, der z.B. liebend gern Fahrräder klaut. Fußball in den Hinterhöfen ist seine absolute Leidenschaft. Langsam arbeitet er sich nach oben, spielt in verschiedenen Jugendmannschaften und kommt mit 17 in die erste Mannschaft von Malmö. Mit zunehmendem Alter wird er ruhiger, ohne allerdings je dem Wunschbild des braven Fußballprofis zu entsprechen. Trotzdem, seine außergewöhnlichen fußballerischen Fähigkeiten bringen ihn schnell in den internationalen Fußball: Ajax Amsterdam, Juventus Turin, Inter Mailand, FC Barcelona, AC Mailand und aktuell Paris St. Germain. Er wurde zum bestbezahlten Fußballer der Welt und gewann in vier Ländern mit seinen Vereinen die nationalen Meisterschaften. - Das Buch ist für alle Fußballfans hochinteressant, auch wenn man sich des einen oder anderen Kopfschüttelns über das unmögliche Verhalten von Zlatan nicht erwehren kann.

Gerd Fleder

Gerd Fleder

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Ich bin Zlatan Ibrahimovic

Ich bin Zlatan Ibrahimovic

erzählt von David Lagercrantz
Malik (2013)

393, [44] S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 389642
ISBN 978-3-89029-773-6
9783890297736
ca. 22,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Sp
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: