Grüne Witwe

Micha ist tot. Annas Bruder hat sich erhängt, dort, beim Baggersee, an dem sie als Jugendliche immer rumhingen. Anna macht sich auf den Weg dorthin und mietet sich einen Campingwagen bei Frau Köhler, die früher als spießig galt. Grüne Witwe Sie trifft sich mit Susi, der Ex-Frau ihres Bruders, seinem Sohn und anderen Freunden. Nach und nach kommt sie dem auf die Spur, was in der Vergangenheit wirklich geschah, in jenem Sommer, als ihre Clique sich am Seeufer traf, grüne Witwe trank, als sie selbst verliebt war und der tragisch mit dem Tod von Frank, dem Außenseiter, endete. Schließlich reist Annas Ex-Freund Luis an, um ihr bei der Vergangenheitsbewältigung beizustehen. Je klarer sich die Geschehnisse von damals abzeichnen, desto bewusster wird den beiden ihre heutige Liebe. - Monika Goetsch erschafft eine düstere Atmosphäre um den See, erzählt dabei fast beiläufig von Liebe und Tod. Ein gut durchkomponiertes, bedrückendes Buch mit einem Hoffnungsschimmer am Ende. Sehr zu empfehlen.

Tina Schröder

Tina Schröder

rezensiert für den Borromäusverein.

Grüne Witwe

Grüne Witwe

Monika Goetsch
Dörlemann (2012)

221 S.
fest geb.

MedienNr.: 573644
ISBN 978-3-908777-78-6
9783908777786
ca. 19,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: