Der Himmel soll warten!

Der Umgang mit Trauer in der Familie ist noch immer tabuisiert, was dieses wunderbare Hörbuch so besonders macht. Die Autorin versetzt sich in die Gedankenwelt der Kinder Greta und Julian nach dem Tod der geliebten Oma. Sie lässt Der Himmel soll warten! sie allerlei Streiche aushecken, damit die Oma vor Ärger über die unartigen Kinder zurückkommt. Der zweite Erzählstrang - und er ist das Besondere an dem Buch - beschreibt die Oma, die auf einer Wolke sitzt und noch nicht in den Himmel abreisen kann, weil die Enkelkinder sie nicht gehen lassen können. In die Geschichte sind wichtige psychologische Aspekte des Todes unauffällig eingebunden. Durch die Streiche und die Gespräche der Oma mit einem griesgrämigen Engel bleibt der Humor stets im Vordergrund, so dass ein Hörbuch - von Charles Brauer mit stimmlichem Augenzwinkern hervorragend gelesen - entstanden ist, das dem Thema Tod die Schwere nimmt. Für kleine und große Zuhörer.

Birgit Ebbert

Birgit Ebbert

rezensiert für den Borromäusverein.

Der Himmel soll warten!

Der Himmel soll warten!

Katja Henkel. Gelesen von Charles Brauer
Basisklang (2006)

3 CD (ca. 211 Min.)
CD

MedienNr.: 258799
ISBN 978-3-939158-01-1
9783939158011
ca. 19,90 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: