Fritzi auf der Jagd nach dem Feueropal

Es ist Flohmarkt! Um den Verkauf an ihrem Flohmarktstand anzukurbeln, legen die drei Freunde Fritzi, Lara und André einen unverkäuflichen Eyecatcher zwischen ihre Waren: den "Feueropal", einen Ring, den Fritzis Vater ihrer Fritzi auf der Jagd nach dem Feueropal Mutter zu Fritzis Geburt geschenkt hat. Es klappt: Viele Menschen kommen, um den Feueropal zu sehen. Doch plötzlich ist er weg! Natürlich hat Fritzi ihre Mutter vorher nicht gefragt, ob sie ihn sich leihen durfte - sie hätte ja niemals zugestimmt! Fritzi und ihre Freunde machen sich auf der Suche nach dem Dieb, der schnell gefunden werden muss, denn zu Fritzis Geburtstag in 8 Tagen muss der Ring wieder da sein, denn zu diesem Jahrestag zieht ihn Fritzis Mutter immer an. - Nach "Fritzi und die kleinste Tierretterbande der Welt" (BP/mp 12/455), halten auch in diesem Band Fritzi und ihre Freunde wieder zusammen wie Pech und Schwefel und gründen erst einmal eine "Detektivbande". Nach und nach klappern sie alle Verdächtigen ab. Die Zeit wird knapp und die drei scheinen den Dieb nicht finden zu können. Und dann auch noch das schlechte Gewissen, das Fritzi permanent quält! Doch dann nimmt die Geschichte eine unvorhersehbare Wendung. - Auch hier gelingt der Autorin wieder ein Kinderbuch, das die jungen Leser mitfiebern lässt.

Nicole Hochgürtel

Nicole Hochgürtel

rezensiert für den Borromäusverein.

Fritzi auf der Jagd nach dem Feueropal

Fritzi auf der Jagd nach dem Feueropal

Jutta Nymphius
DIX-Verl. (2013)

124 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 576024
ISBN 978-3-941651-65-4
9783941651654
ca. 12,90 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: