Alltag im Dritten Reich

Die in diesem Bildband zusammengetragenen Fotografien aus den Jahren 1933 -1945 zeigen beeindruckend, wie stark und allumfassend die Ideologie des Nationalsozialismus als prägende Kraft in den Alltag der Menschen hinein wirkte und Alltag im Dritten Reich wie dadurch Denken und Handeln des Einzelnen und so der gesamten Bevölkerung manipuliert und gesteuert wurden. Die Auswahl der Bilder wurde - so die Autoren - danach getroffen, dass sie den "für die Mehrheit der Deutschen sichtbaren Alltag" wiedergeben, sodass zwar der Krieg und seine Auswirkungen Eingang finden, wogegen Judenverfolgung und Widerstand, die für die meisten nicht direkt spürbar waren, kaum zu sehen sind. Um dem Leser die Aussagen der Fotografien verständlich und nachvollziehbar zu machen, erklären kurze Texte zu Beginn eines jeden Kapitels die grundlegenden wissenswerten Zusammenhänge, zudem werden alle Abbildungen durch Erläuterungen verdeutlicht. Unter den Aspekten "Die NSDAP im öffentlichen Leben - Schule und Jugend - Arbeit und Freizeit - Leben in Stadt und Land - Eine Gesellschaft in Uniform - Krieg und Zerstörung" wird offenkundig, wie einerseits für die meisten - trotz deutlicher Einschränkungen und Rechtsverletzungen - das Leben normal weiterging, wie andererseits aber NS-Gedankengut oder NS-Symbole geschickt in den Alltag der Menschen eingeschleust wurden und durch gezielte Jugendarbeit, Massenveranstaltungen und Führerkult das Unrechtssystem gefestigt wurde. - Gerade für junge Leute eine unentbehrliche Information! Für alle Bestände!

Inge Hagen

Inge Hagen

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Alltag im Dritten Reich

Alltag im Dritten Reich

Chris Dillon ; Esther von Richthofen
Palm (2015)

128 S. : überw. Ill.
fest geb.

MedienNr.: 583400
ISBN 978-3-944594-33-0
9783944594330
ca. 9,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: