Das Gewicht eines Pianos

Katya und ihr Mann Mikhail müssen mit ihrem Baby Grisha ihre Heimat Leningrad verlassen, weil sie keine Chance sehen, ihre Familie ernähren zu können. Während Katya in den USA ihrem Blüthner-Klavier nachtrauert, mit dem sie eine Das Gewicht eines Pianos Karriere als Pianistin machen wollte, ertränkt Mikhail seinen Frust darüber, nicht als Ingenieur arbeiten zu können, in Alkohol und wird gewalttätig. Doch eines Tages steht Bruce vor ihrer Tür - mit Katyas Klavier. Endlich blüht Katya auf und beginnt eine wenige Jahre dauernde Affäre mit Bruce. Als Mikhail davon erfährt, schlägt er erst auf das Klavier, dann auf seine Frau ein, wodurch er seinen Sohn schwer verletzt, der seine Mutter schützen will. Danach gibt Katya ihr Blüthner Bruce, der es seiner Tochter schenkt. 2012 bietet diese es zum Verkauf an und trifft dabei auf Katyas Sohn, von dem sie erstmals von der Affäre seiner Mutter mit ihrem Vater erfährt. - Candler erzählt ihre beiden Handlungsstränge im stetigen Wechsel, sodass sich die Vergangenheit des Kalten Krieges mit der Gegenwart vermischt, wodurch die Spannung beider Handlungsebenen stetig aufrechterhalten bleibt. Ihre vielschichtig angelegten Figuren repräsentieren ihre jeweilige Zeit glaubwürdig. Auch sprachlich ist der Roman ein Genuss! (Übers.: Ursula C. Sturm)

Adelgundis Hovestadt

Adelgundis Hovestadt

rezensiert für den Borromäusverein.

Das Gewicht eines Pianos

Das Gewicht eines Pianos

Chris Cander
Harper Collins (2019)

394 S. : Notenbeisp.
fest geb.

MedienNr.: 598810
ISBN 978-3-95967-280-1
9783959672801
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.