Elle(s) - Vielfach(e)

Elle scheint Ruhe gefunden zu haben. Sie fühlt sich wohl, hat neue Freundinnen und Freunde. In ihrem Innern versuchen ihre anderen Ichs, die Führung zu übernehmen. Dieses Mal ist Red die Anführerin. Dies zeigen auch Elles rote Haare, die sie in Elle(s) - Vielfach(e) der Realität hat. Im Innern lassen sich die vielen Elles von einer geheimnisvollen Stimme leiten, um ihrer Gefangenschaft zu entkommen. Derweil kommt es in Elles Realität zum Äußersten. Es kommt heraus, dass Elle Gilda, ihre Exfreundin aus der alten Schule, geküsst hat. Auch im Innern rivalisieren die Vielen, wer diese Initiative ergriffen hat. Durch Mobbing in den sozialen Medien wird Elle in einen Suizidversuch getrieben. In dieser Grenzerfahrung verschmelzen die vielfachen Elles und das Mädchen erkennt, dass verschiedenste Aspekte eine Persönlichkeit bilden. Die Illustrationen sind weiterhin herausragend und differenzieren gekonnt zwischen Innerem und Äußerem. Dieser Abschluss (zuletzt: BP/mp 24/???) macht Mut, dennoch bleibt diese Reihe eine anspruchsvolle Lektüre.

Ursula Reich

Ursula Reich

rezensiert für den Borromäusverein.

Elle(s) - Vielfach(e)

Elle(s) - Vielfach(e)

Szenario: Kid Toussaint ; Zeichnungen: Aveline Stokart ; aus dem Französischen von Désirée Schneider
toonfish (2024)

Elle(s) ; Band 3
93 Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 616828
ISBN 978-3-96792-762-7
9783967927627
ca. 16,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 12
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.