Verona

Die Autorin, die auch persönlich durch Städte Italiens und Deutschlands führt, hat ihrem Verona-Führer drei Stadtrouten zugrunde gelegt: den Aspekt der römischen Geschichte dieser Stadt (die Arena!), die zahlreichen bedeutenden Verona Kirchen (herausragend die Basilika San Zeno Maggiore und der Domkomplex) und die eindrucksvollen Paläste und Plätze. Das Buch ist sehr gut gegliedert, übersichtlich gestaltet und enthält eine Fülle detaillierter Informationen. In Kästen, die sinnvoll im Buch verteilt sind, werden einerseits Teile der Geschichte näher beleuchtet, andererseits erfährt der Leser Wesentliches von prägenden Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur. Wer nicht Seite für Seite durcharbeiten will, kann (mithilfe des Inhaltsverzeichnisses) an gewünschter Stelle einsteigen; Querverweise stellen naheliegende Zusammenhänge her. Adressen (auch Internetadressen), Öffnungszeiten und Eintrittspreise erfährt man gegen Ende des Buches. Dieser Reiseführer ist eine Freude für aufgeschlossene, interessierte, gebildete Menschen (vielleicht fehlt deswegen die Erklärung von Fachwörtern). Was auch fehlt, sind die in vielen Führern üblichen Vorschläge zum Übernachten, zu Essen und Trinken und das unvermeidliche (?) Shopping. Man traut diesen Verona-Besuchern individuelle Information und Entscheidung auf andere Weise zu. Sehr zu empfehlen.

Hardy Scharf

Hardy Scharf

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Verona

Verona

Daniela Crescenzio
IT-Inerario (2017)

232 S. : zahlr. Ill. (überw. farb.), Kt.
fest geb.

MedienNr.: 864448
ISBN 978-3-9813046-7-1
9783981304671
ca. 24,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Er
Diesen Titel bei der ekz kaufen.