Die Tour

Bernd und Franz waren in ihrer Jugendzeit unzertrennlich. Ihre Freundschaft ging auseinander, als sie sich beide in Marie verliebten, die sich schließlich für Franz entschieden hat. Mittlerweile ist Franz ein frustrierter Lehrer, Die Tour Bernd dagegen sehr erfolgreich in der internationalen Finanzbranche in London tätig, aber auch er ist unzufrieden und gestresst in seinem Beruf. Auf einer gemeinsamen Skitour in die winterlichen Berge wollen die beiden versuchen, ihre früher so unzertrennliche Freundschaft wiederzubeleben. Das Eintauchen in die Vergangenheit zeigt sowohl die Verbindungen als auch das Trennende auf, das unausgesprochen zwischen ihnen steht. Auf dem serpentinenreichen Anstieg ist es faszinierend, die wechselnden Gedankengänge der beiden zu verfolgen, die wie bei einem Rollenspiel Offenheit, Verständnis und Abscheu aufzeigen. Brüche kommen zum Vorschein und wechseln sich ab mit der Hoffnung auf die Rückkehr der alten Freundschaft. Genauso faszinierend ist der Widerspruch zwischen dem Leben in der dörflichen Enge des Franz und der Verlorenheit von Bernd in einer globalisierten Welt. Der Autor, ein Südtiroler, der jetzt in Wien lebt, versteht es sehr gut, die Leser vor dem Hintergrund einer gemeinsamen Tour in das Innenleben von Franz und Bernd mitzunehmen.

Gerd Fleder

Gerd Fleder

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Tour

Die Tour

Stefan Soder
braumüller (2019)

263 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 598924
ISBN 978-3-99200-246-7
9783992002467
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: