In Liebe Dein Karl

Unter den Themenkreisen "Diebe und Triebe", "Lust und Last der Liebe", "Tierische Täter", "Mörderische Mythen" und "Erinnerungen und Notizen" sind Kurzgeschichten und biografische In Liebe Dein Karl Berichte von Ingrid Noll kongenial von Anna Schudt vertont worden. Die Kurzgeschichten sind "mörderisch" gut und werfen ein Licht auf die Hintergründe und Ursachen von Morden. Es ist dabei egal, ob die Gründe für den Mord in einer fiktiven Eifersucht liegen wie z.B. in der Geschichte "Auch Sägespäne rieseln leise" oder in einer Wahnvorstellung wie bei "Der Machandelbaum" - sie sind alle unterhaltsam, auch wenn die Pointe oft erst im letzten Satz sichtbar wird. Sehr spannend ist Nolls Interpretation von Goethes Ballade "Der Erlkönig" aus heutiger Sicht. Auf der letzten CD erzählt die Autorin von ihrem biografischen Werdegang, von der Kindheit in Shanghai über ihren beruflichen Einstieg, den sie zugunsten der Familie und ihrer Kinder zurückstellt, bis zu dem Beginn ihrer schriftstellerischen Karriere. Das Hörbuch ist sehr unterhaltsam und kann auch in kleineren Büchereien eingestellt werden.

Leoni Heister

Leoni Heister

rezensiert für den Borromäusverein.

In Liebe Dein Karl

In Liebe Dein Karl

Ingrid Noll ; gelesen von Anna Schudt
Diogenes Hörbuch (2020)

5 CDs (circa 364 min)
CD

MedienNr.: 600195
ISBN 978-3-257-80412-6
9783257804126
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: