Eliot und Isabella in den Räuberbergen

Die beiden Rattenkinder Eliot und Isabella wollen im fünften Band der Serie (zuletzt: "Eliot und Isabella im Finsterwald", BP/mp 17/195) gemeinsam in den Ferien über die Berge wandern. So richtig mit Rucksack und Zelt, Eliot und Isabella in den Räuberbergen eben wie Profis. Auf ihrer Reise mit dem Kleintierexpress in die Berge begegnen sie Bocky Bockwurst und seiner Bande. Alte Bekannte, die ihnen schon einigen Kummer bereitet haben. Eliot belauscht Bocky und seine Kumpanen und erfährt, dass sie vorhaben, sich mit Don Razo, einem gesuchten Gangster, zu treffen, um die Bank von Klunkerberg auszurauben. In Klunkerberg angekommen, gehen die Freunde zu Wachtmeister Wumpe, um ihn zu warnen. Am nächsten Morgen starten sie in ihre Wanderferien. Sie verbringen die erste Nacht im Zelt und werden von einem Gewitter überrascht. Nach einer Kletterpartie stehen sie plötzlich Bocky gegenüber. Der hat nichts Besseres im Sinn, als die Freunde gefangen zu nehmen und Don Razo als Geschenk zu bringen. Doch dank der professionellen Ausrüstung von Eliot wendet sich das Blatt bald. Eine wunderschöne Abenteuergeschichte zum Vor- und Selbstlesen. Situationen, die die Kinder leicht nachempfinden können, werden spielerisch gelöst und so erfahrbarer gemacht. Die Identifizierung mit der draufgängerischen Isabella und dem eher vorsichtigen, manchmal ängstlichen und immer gut vorbereiteten Eliot gelingt leicht. Die liebevollen Illustrationen und die Gedichte lockern den Text auf und bringen Abwechslung. - Gerne empfohlen!

Angela Hagen

Angela Hagen

rezensiert für den Borromäusverein.

Eliot und Isabella in den Räuberbergen

Eliot und Isabella in den Räuberbergen

Ingo Siegner ; mit vielen Bildern von Ingo Siegner
Beltz & Gelberg (2020)

Eliot & Isabella
133 Seiten : Illustrationen (farbig)
fest geb.

MedienNr.: 601835
ISBN 978-3-407-75820-0
9783407758200
ca. 13,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: