Fremdes Leben

Claudia erwacht nach zwei Jahren aus dem Koma und hat keine Erinnerungen an ihr bisheriges Leben. Sie glaubt auch nicht daran, Claudia Beermann zu sein. Sie erkennt weder ihren Mann, noch ihren Sohn. Nach und nach tauchen Fetzen von Fremdes Leben Erinnerungen auf. Wo sind ihre Freundinnen, deren Namen und Berufe ihr plötzlich einfallen? Bilder von toten Kindern, mysteriöse Autounfälle bis hin zu einem Mord tauchen immer wieder in ihrem Gedächtnis auf. Hat sie die Kinder getötet, ihrem Geliebten geholfen, seine Frau zu beseitigen? Jede Erinnerung wirft neue Fragen auf, doch Antworten findet sie lange nicht. War ihr Autounfall in Wahrheit ein Mordversuch? Wer wollte sie umbringen und versucht auch jetzt noch, sie zu beseitigen? Kann Sie überhaupt jemandem trauen? Durch die vielen detaillierten Gespräche, Wiederholungen und einigen Längen bleibt leider die Spannung etwas auf der Strecke. Trotzdem zu empfehlen.

Pia Jäger

Pia Jäger

rezensiert für den Borromäusverein.

Fremdes Leben

Fremdes Leben

Petra Hammesfahr
Diana (2016)

495 S.
fest geb.

MedienNr.: 816317
ISBN 978-3-453-35893-5
9783453358935
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: