Sommer auf Solupp

Mari und ihre Geschwister, der kleine Bruder Bela und der finstere Teenager Kurt, sind sauer und auch wütend. Erst hatte Papas lebensbedrohliche Krankheit ihr Leben in den letzten Wochen verdüstert, und jetzt, wo Papa wieder geheilt Sommer auf Solupp zu Hause ist, schläft der nur, und Mama kümmert sich immer nur um Papa und ihre Hausarzt-Praxis. Dann hat Mama die unsägliche Idee, sechs Wochen Sommerurlaub auf der winzigen Insel Solupp zu buchen, die auf keiner Karte zu finden ist - und vergisst einfach Maris Fußballcamp. Also kommt die Familie nicht gerade fröhlich auf der Insel an - dort gibt es nicht einmal Autos oder Handyempfang. Doch das schöne Wetter, das gemütliche Heckenrosen-Ferienhaus, die Bilderbuch-Insellandschaft und die liebenswerten Bewohner vertreiben allmählich die schlechte Laune der Familie Fröhlich: Mari lernt den immer lustigen Joon und die unternehmungslustige Ema kennen, mit denen sie auf den wilden Ponys und auf den Wellen reiten lernt, die Eltern lachen wieder mehr, Bela träumt von Piraten, und selbst der mufflige Kurt lässt sich auf die Insel ein, denn Solupp bietet viele Geheimnisse und Rätsel, die es zu lösen gilt, sogar einen Schatz soll es geben. Es werden unvergessliche sechs Wochen für alle Fröhlichs. - Eine warmherzige Wohlfühl-Sommer-Ferien-Geschichte (Astrid Lindgren und Kirsten Boie lassen grüßen) für junge Leser/-innen ab zehn Jahren.

Gudrun Eckl

Gudrun Eckl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Sommer auf Solupp

Sommer auf Solupp

Annika Scheffel
Thienemann (2021)

318 Seiten : Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 604637
ISBN 978-3-522-18571-4
9783522185714
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: