Miss Elli legt los

Ben ist verzweifelt: Er schafft es einfach nicht, schwimmen zu lernen. Bei seinen Mitschülern ist er deswegen sogar als Angstpupser verschrien. Und auf die neue Babysitterin, die am Abend auf ihn und seine große Schwester Mieke aufpassen Miss Elli legt los soll, haben die Geschwister beide keine Lust. Denn, da sind sich die beiden einig: Babysitter verbieten alles und verstehen grundsätzlich keinen Spaß. Doch mit Miss Elli, der älteren Dame, die zum Hüten vorbei kommt, wird alles geradezu "wonderful". Sie fliegt mit den Kinder im "Fliemo", einem fliegenden Koffer, ins nächtliche Freibad, um dort mit Ben schwimmen zu üben. Mit einer Prise Magie und gewachsenem Selbstbewusstsein lernt Ben schließlich fast von alleine schwimmen. - Mit der Geschichte rund um das magische Kindermädchen à la Mary Poppins startet Carlsen eine neue Erstleserreihe. Geeignet ist sie für alle, die bereits über eine gewisse Leseroutine verfügen. Miss Elli war früher Lehrerin in England. Das ein oder andere englische Wort wird in die Erzählung eingebaut, ohne jedoch erklärt zu werden. Hier müssen die Kinder gegebenenfalls nachfragen. Man darf gespannt sein, mit welchen magischen Tricks Miss Elli im nächsten Abenteuer aufwartet. - Gerne empfohlen.

Isabel Helmerichs

Isabel Helmerichs

rezensiert für den Borromäusverein.

Miss Elli legt los

Miss Elli legt los

eine Geschichte von Susanne Fülscher mit Bildern von Kristina Nowothnig
Carlsen (2019)

Lesenlernen mit Miss Elli
56 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 596417
ISBN 978-3-551-06811-8
9783551068118
ca. 7,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 7
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: