Das Ende der Menschlichkeit

Die Zukunft der Menschheit wird von künstlicher Intelligenz und technisch modifizierten Menschen beherrscht, in der die letzten echten Menschen zur Unterschicht gehören. Dazu zählt auch Luka Kane, der seit über zwei Jahren im vollautomatisierten Das Ende der Menschlichkeit Jugendgefängnis "The Loop" sitzt und die Todesstrafe für einen Mord erwartet, den er nicht begangen hat. Alle Insassen leben in Einzelhaft und müssen jede Nacht eine schmerzhafte Energieernte über sich ergehen lassen, durch die das Gefängnis mit Strom versorgt wird. Außerdem werden sie regelmäßig als medizinische Versuchskaninchen benutzt. Lukas' einzige Lichtblicke sind der tägliche Besuch der menschlichen Wärterin Wren und der wöchentliche Ausgang, den sie ihm und einigen anderen Häftlingen heimlich nachts gewährt. Als eine rätselhafte Krankheit ausbricht, verhilft Wren Luka und seinen Freunden zur Flucht. Doch außerhalb des Loop herrscht Krieg und die Flüchtlinge müssen auf dem Weg zu ihren Familien erneut ums Überleben kämpfen. - Der Auftakt dieser dystopischen Trilogie ist ein mitreißender und unglaublich fesselnder Thriller à la "Maze Runner". Aufgrund der Schilderungen der brutalen Misshandlungen der Häftlinge ist die düstere Geschichte eher etwas für ältere Jugendliche - dann aber gerne empfohlen.

Stefanie Simon

Stefanie Simon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Das Ende der Menschlichkeit

Das Ende der Menschlichkeit

Ben Oliver ; aus dem Englischen von Birgit Niehaus
Carlsen (2020)

The Loop ; 1
397 Seiten
kt.

MedienNr.: 602110
ISBN 978-3-551-52118-7
9783551521187
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: