Die Eroberung Amerikas

Spanien im Jahre 1537: Ferdinand Desoto hat sich als erfolgreicher Konquistador in Mittelamerika, vor allem bei der Eroberung Perus mit Pizarro einen Namen gemacht und ist damit reich geworden. Nun möchte er sich noch mit einer eigenen Die Eroberung Amerikas Expedition einen Namen in den Geschichtsbüchern und den Titel eines Großgouverneurs sichern. Doch anstatt in die verheißungsvollen Goldländer schickt ihn Kaiser Karl V. nach Florida. Die Entdeckungsfahrt, die ganze vier Jahre dauern wird, endet als Desaster, und Desoto kommt dabei ums Leben. - Diese kurze Zusammenfassung gibt bei Weitem nicht das wieder, was den Leser mit diesem Buch erwartet: Es ist nicht nur die Geschichte eines Eroberers, es ist ein ebenso detailreiches Sittengemälde wie eine schonungslose Abrechnung mit der Zeit der Conquista, aber auch dem Leben im Europa des 16. Jh., einer Zeit, die geprägt ist von Abenteuergeist und dem Aufeinanderprallen himmelweit unterschiedlicher Kulturen, einer Gesellschaft, in der der Einzelne alles unternimmt, sich ein besseres Leben zu schaffen, einer Zeit aber auch, die geschlagen ist mit ebenso arroganten wie unfähigen Herrschern und militärischen Führern. - Franzobel schreibt in einem Stil und mit einer Verve, die an die großen lateinamerikanischen Autoren wie Garcia Márquez erinnert, fabuliert mit einer immensen Erzählgewalt, einem Stil, der mal ironisch, mal bissig ist, dokumentarisch, subtil und, ja, durchaus auch poetisch. Sein Buch hat epische Breite, gewinnt auch durch seine Nebenhandlungen, wird trotz der inhaltlichen Fülle in keiner Zeile langatmig, sondern zieht Leserin und Leser sofort in seinen Bann. Dieses Buch ist eine Wucht, ein echtes literarisches Highlight gleich zu Beginn des Jahres, das zeigt, wie gut, wie spannend, wie fesselnd Literatur sein kann. Absolut lesenswert.

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Eroberung Amerikas

Die Eroberung Amerikas

Franzobel
Paul Zsolnay Verlag (2021)

542 Seiten : Illustration, Karte
fest geb.

MedienNr.: 972673
ISBN 978-3-552-07227-5
9783552072275
ca. 26,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: