Die Ardennen-Offensive 1944

Im Spätsommer 1944 sprach alles dafür, dass die Alliierten bald als Sieger aus dem Zweiten Weltkrieg hervorgehen würden. Aber in dem schwer zugänglichen Gelände in den Ardennen marschierte in den bitterkalten Tagen kurz vor Weihnachten Die Ardennen-Offensive 1944 1944 die deutsche Wehrmacht zu einer großen Offensive auf und überraschte die unvorbereiteten Amerikaner völlig. Das vorliegende Buch schildert nicht nur die strategischen und militärhistorischen Aspekte des Krieges. Der oft grauenvolle Alltag der Soldaten beider Streitmächte mit Hunger, Erfrierungen und Schlachtneurosen wird dem Leser vor Augen geführt. Aber auch das Leid der (deutschsprachigen) belgischen Zivilbevölkerung, die zwischen die Fronten gerät und für ihre tatsächliche oder angenommene Mitarbeit in der Résistance um ihr Leben fürchten muss, kommt zur Sprache. Der britische Historiker und frühere Berufsoffizier Antony Beevor hat sich v.a. mit Veröffentlichungen zum Zweiten Weltkrieg (s. BP/mp 15/30) einen Namen gemacht. Seine Schlussfolgerung lautet, dass Hitler zu sehr auf die Ardennen-Offensive fixiert war und dadurch die Ostfront vernachlässigte. Die enormen Verluste an Soldaten und Material in den brutalen Kämpfen in den Ardennen beschleunigten den sowjetischen Vormarsch Richtung Berlin. Beevors beruft sich außer auf eine Vielzahl gedruckter Quellen auch auf Archivmaterial in Form von u. a. Tagebüchern, Briefen und Augenzeugenberichten, was zur Authentizität des Buches beiträgt und es außerhalb eines militärhistorischen Kreises interessant macht. Übersichten über Schlachtordnungen, Landkarten mit Truppenbewegungen und -positionen, s/w-Fotos, Personenregister sowie Orts- und Sachregister ergänzen das Buch. - Für KÖBs mit ausgebauten Geschichtsbeständen bzw. für historisch interessierte Leser geeignet.

Maria Holgersson

Maria Holgersson

rezensiert für den Borromäusverein.

Die Ardennen-Offensive 1944

Die Ardennen-Offensive 1944

Antony Beevor
Bertelsmann (2016)

477, [24] S. : Ill., Kt.
fest geb.

MedienNr.: 588059
ISBN 978-3-570-10220-6
9783570102206
ca. 26,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: