Der kleine Drache Kokosnuss bei den Römern

Oskar liest ein Buch über Gladiatoren und möchte nun alles ganz genau wissen. Deshalb reisen Kokosnuss, Matilda und Oskar mit ihrem "Laserphaser" zurück in die Zeit der Alten Römer. Dort treffen sie auf den entflohenen Der kleine Drache Kokosnuss bei den Römern Sklaven Cinquecento, der eigentlich ein begnadeter Heiler ist, aber im Kolosseum kämpfen soll. Nach einigen aufregenden und spannenden Begegnungen mit Gladiatoren erreichen die Freunde, dass der römische Kaiser Cinquecento begnadigt und sie selbst wieder zur Dracheninsel fliegen können. - Wie bei Kokosnuss üblich, ist auch dieses Buch leicht lesbar, gut verständlich und mit vielen witzigen Bildern versehen. Die abenteuerliche Geschichte unterhält nicht nur, denn neben aufklärenden Fußnoten werden auch die Schattenseiten der römischen Macht und der Gladiatorenschicksale kritisch und verständlich angesprochen. - Das Buch ist natürlich wieder für alle Kokosnussfans, aber auch für alle anderen Leser ab 8 Jahren sehr zu empfehlen.

Emily Greschner

Emily Greschner

rezensiert für den Borromäusverein.

Der kleine Drache Kokosnuss bei den Römern

Der kleine Drache Kokosnuss bei den Römern

Ingo Siegner
cbj (2019)

80 S. : zahlr. Ill. (farb.)
kt.

MedienNr.: 596690
ISBN 978-3-570-17656-6
9783570176566
ca. 8,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.