Kuckuck, ich bin wieder da!

Frühling ist's und laut schallt's "Kuckuck" durch den Wald! Zurück aus dem Winterquartier ruft Kuckuck seine Freunde. Aber vergeblich! Kuckuck war davon ausgegangen, dass alle seine Heimkehr wie jedes Jahr schon sehnsüchtig erwarten. Doch weder Kuckuck, ich bin wieder da! Maus noch Hirsch, Salamander, Igel oder Uhu sind zu sehen. Da kann Kuckuck noch so laut rufen - niemand ist in seiner Behausung anzutreffen. Langsam wandelt sich Kuckucks Vorfreude in Verwunderung, Besorgnis, Verärgerung, Enttäuschung, Wut. Niedergeschlagen und müde macht er sich auf den Weg in sein Baumhaus. Was bleibt ihm auch anderes übrig, wenn es im Wald niemanden gibt, der auf ihn wartet. Aber dann... Surprise!!! - Es macht Spaß, dem Kuckuck in die verschiedenen Tierhöhlen zu folgen, die mit vielen originellen Details ausgestattet sind und zum Entdecken einladen. Die besondere Buntstifttechnik erinnert an spontane Kinderzeichnungen und sorgt für große Farbenpracht. Die lustigen Details entschädigen dafür, dass der Kuckuck selbst größere Ähnlichkeit zu einer Möwe als zu seinen natürlichen Artgenossen hat. Insgesamt lustige Aufmachung mit großer Überraschungs-Aufklappseite. Textlich so gestaltet, dass man am Ende nahtlos wieder zum Anfang übergehen kann. Das lieben Kinder!

Elisabeth Brendel

Elisabeth Brendel

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Kuckuck, ich bin wieder da!

Kuckuck, ich bin wieder da!

Daniel Fehr ; Luigi Olivadoti
atlantis (2021)

[32] Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 971954
ISBN 978-3-7152-0778-0
9783715207780
ca. 16,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 5
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.