Not your girl

Tinka ist 15 Jahre alt und hellauf begeistert, über ein Fotoshooting einen Blick in die Welt des Model-Business werfen zu können. Während Autorin Annette Mierswa in ihrem Jugendroman "Instagirl" (BP/mp 19/82) bereits gesellschaftskritische Not your girl Töne zur Bedeutung von Social Media geliefert hat, nimmt sie sich mit "Not your girl" die scheinheilige Casting- und Model-Welt vor. Glaubwürdig verknüpft sie den durch Heidi Klums GNTM-Modelwelt verklärten Blick ihrer Protagonistin Tinka mit klaren Positionen gegen Alltagssexismus der "#MeToo"-Debatte. Mierswas Hauptfigur Tinka erzählt aus der Ich-Perspektive. Obwohl ihre Freundin Vivi sie warnt, ist Tinka so auf ihr äußeres Erscheinungsbild und perfekte Posen fixiert, dass sie gar nicht merkt, wie die Grenze zwischen "lockerem Mädchen" und "Nutte" mehr und mehr schwindet. Neben schlangenhaften Bewegungen und sexy Schmollmund gehört schneller, als Tinka ahnt, auch das Ausziehen einfach dazu, "wenn man Erfolg haben will". Während Tinka weiter zur Schule geht und ihre Mutter sie nach wie vor "Tinkilein" ruft, machen wechselnde Fotografen Tinka schrittweise von der "Lieblingsschwester" zum "Perfect Girl". Die glamouröse Welt der Shootings und bestbezahlten Models der Welt verwandelt sich schnell zum Albtraum. Zielgruppennah in Thema und Sprache. Aufgrund ihrer Aktualität geradezu wichtige Lektüre. Sehr empfehlenswert vor allem für jugendliche Leserinnen.

Michaela Groß

Michaela Groß

rezensiert für den Borromäusverein.

Not your girl

Not your girl

Annette Mierswa
Loewe (2019)

222 Seiten
kt.

MedienNr.: 927305
ISBN 978-3-7432-0478-2
9783743204782
ca. 6,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: