Bis bald, Opa!

Die Weihnachtsferien haben begonnen. Für den zehnjährigen Daniel geht es mit seiner Mutter nach Südafrika, um seinen Opa und dessen Lebensgefährten zu besuchen. Zunächst ist Daniel gar nicht erfreut, dass der neue Freund der Mutter Bis bald, Opa! und dessen Tochter auch mitkommen. Tom mag er eigentlich ganz gerne, aber Svenja kann er nicht leiden und geht ihr am liebsten aus dem Weg. Bevor sie abreisen, erfährt er von der Krankheit des Großvaters und dass er ihn vermutlich zum letzten Mal sehen wird. Trotz aller Hindernisse und der Sorgen um den kranken Opa wird es eine Reise voller Überraschungen, wunderbarer Begegnungen und neuer Sichtweisen auf das Leben. Es ist eine Geschichte über Freundschaft und erwachende Liebe. Ein sehr lesenswertes Buch, das viele noch vorhandene Vorurteile streift und lehrt, Dinge zu nehmen, wie sie sind. Dort, wo es knirscht, gibt es einfühlsame Klärung und anschließend einen freieren Blick auf das, was vorher verurteilt wurde. Insgesamt zeigt es einen liebevollen Umgang mit schwierigen Lebenssituationen und Konflikten. Deshalb ist es ein unterhaltsames, sehr wertvolles und empfehlenswertes Buch für Kinder ab 10 Jahre.

Christiane Raeder

Christiane Raeder

rezensiert für den Borromäusverein.

Bis bald, Opa!

Bis bald, Opa!

Lutz van Dijk ; mit Vignetten von Jens Rassmus
Peter Hammer Verlag (2019)

151 Seiten : Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 598150
ISBN 978-3-7795-0622-5
9783779506225
ca. 14,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: