Schwelender Sturm

June und Day müssen vor der Regierung und deren Soldaten flüchten. Day ist verletzt und so suchen sie Hilfe bei anderen Patrioten. Während er gepflegt wird, planen die Rebellen eine Mission: Day soll den Elektor töten und dafür Schwelender Sturm die Unterstützung bekommen, die er bei der Suche nach seinem Bruder braucht. Nach dem unerwarteten Tod des alten Elektors, sollte es möglich sein, June beim neuen Kanzler einzuschleusen und alles zum Umsturz der Regierung vorzubereiten. Doch während Day von seinem alten Leben heimgesucht wird und beginnt, an seinen Gefühlen für Day zu zweifeln, gerät auch June ins Überlegen, ob die ihr aufgetragene Mission zum gewalttätigen Umsturz wirklich die einzig denkbare ist. Temporeich und aufregend erzählt, schafft Marie Lu einen gelungenen zweiten Teil der Geschichte um Day und June (Bd. 1: s. BP/mp 12/935). Die Charaktere haben sich in diesem Band weiterentwickelt, sind glaubhafter und agieren überlegt und reflektiert. Der Leser gerät schließlich selbst ins Zweifeln, was richtig und falsch ist. Wenngleich manche Szene bekannt und kitschig wirkt, insgesamt eine gelungene, fesselnde Fortsetzung. (Übers.: Sandra Knuffinke, Jessika Komina)

Sonja Schmid

Sonja Schmid

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Schwelender Sturm

Schwelender Sturm

Marie Lu
Loewe (2013)

Legend ; 2
442 S.
fest geb.

MedienNr.: 387539
ISBN 978-3-7855-7395-2
9783785573952
ca. 5,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: