Unendliche Hoffnung

So vielfältig die Weltanschauungen und Religionen, so vielfältig sind auch die Vorstellungen davon, was den Menschen nach dem Tod erwartet. In dem gut lesbaren, aber nie banalen Buch des bekannten Autors liegt der Schwerpunkt der Unendliche Hoffnung Antworten auf diese Frage nach dem Letzten ganz klar auf der christlichen Sichtweise. Jedoch geht er - nach einer ausführlichen Einleitung - in einem eigenen Kapitel auf die Aussagen der hebräischen Bibel ein und beleuchtet damit die unterschiedlichen Vorstellungen innerhalb des Judentums. Darauf aufbauend wird die christliche Auferstehungsbotschaft fundiert dargestellt, bevor jeweils sehr kurz auch die Vorstellungen der anderen Weltreligionen zur Sprache kommen. In den sich daran anschließenden drei Kapiteln werden diese zwar immer wieder als Seitenblicke erwähnt, aber generell steht die christliche Auferstehungshoffnung im Zentrum. Ganz konkret - und für den Leser vielleicht auch besonders hilfreich - scheint diese bei der abschließenden Erörterung einer "Kultur des Sterbens" durch den Text hindurch und kann Betroffenen Hoffnung und Zuversicht schenken. Sehr zu empfehlen!

Susanne Elsner

Susanne Elsner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Unendliche Hoffnung

Unendliche Hoffnung

Hermann-Josef Frisch
Patmos-Verl. (2013)

141 S.
fest geb.

MedienNr.: 389512
ISBN 978-3-8436-0419-2
9783843604192
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Fa, Re
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: