Gehen

Der Theologe Gisbert Greshake, Jahrgang 1933, ist nicht nur Professor für Dogmatik, sondern auch ein begeisterter Wanderer. In diesem Buch setzt er sich mit dem Gehen auseinander, insbesondere aus spiritueller Sicht, und beleuchtet Gehen diese Art der Fortbewegung mit einer Mischung aus eigenen Überlegungen und Zitaten. "Gehen reißt neue Horizonte auf", schreibt er und macht sich nicht nur Gedanken über das Gehen, sondern auch über den Weg. Da geht es um den Lebensweg, um Umwege, um Entschleunigung in Zeiten der Effizienz, um Knoten, die sich lösen, Kontakte, die man knüpft - auch Medizinisches kommt zur Sprache. Nietzsche wird ebenso zitiert wie Tucholsky oder Papst Franziskus, es ist eine bunte Mischung, doch dreht sich alles letztendlich um das Gehen und den Weg. Ein Büchlein, das so manches anstoßen kann; ein in weiten Teilen religiöser Text, der nicht dogmatisch, sondern eher spielerisch daherkommt. Empfohlen für große Bestände und Leser/innen, die nach anspruchsvoller religiöser Lektüre suchen.

Ruthild Kropp

Ruthild Kropp

rezensiert für den Borromäusverein.

Gehen

Gehen

Gisbert Greshake
Patmos-Verl. (2018)

126 S.
fest geb.

MedienNr.: 593283
ISBN 978-3-8436-1041-4
9783843610414
ca. 14,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Re
Diesen Titel bei der ekz kaufen.