Ein Teelöffel Land und Meer

Saba Hafezi verliert in jungen Jahren ihre Zwillingsschwester Mahtab und ihre Mutter durch die Wirren nach der islamischen Revolution im Iran. Lange werden die wahren Geschehnisse vor ihr geheim gehalten und so ersinnt sich Saba fantastische Ein Teelöffel Land und Meer Geschichten aus dem Leben ihrer Schwester, da sie fest davon überzeugt ist, dass Mahtab die Flucht in die USA gelungen ist. Saba langweilt sich in dem goldenen Käfig, den ihr Vater aus Angst, auch sie noch zu verlieren, für sie geschaffen hat, und sie beginnt zusammen mit ihren Freunden, auf subtile Art gegen die Familie und das System zu rebellieren. Sie tragen verbotene Schuhe und Make-up, lesen amerikanische Bücher und sehen geschmuggelte Filme. Doch als Saba in die Ehe mit einem sehr viel älteren Mann gedrängt wird, beschließt sie einen Weg zu finden, den Iran zu verlassen und das so lange erträumte Leben ihrer Schwester selbst zu leben. - Der Debütroman der Exil-Iranerin ist ein großartiges Werk, das sich in all seinen Facetten nur schwer beschreiben lässt. Hier erzählt eine wunderbare Geschichtenerzählerin das Leben einer Geschichtenerzählerin und der Leser taucht in eine Welt ein, die vielleicht nicht der Mehrheit der Menschen im Iran entspricht, aber dafür seine ganz eigenen Schrecken unter dem Regime bereithält. Ein Buch, voller Hoffnung, Sehnsucht, Fantasie und dem Willen, sein Leben frei und nach den eigenen Wünschen zu leben. Ein Erlebnis. (Übers.: Ulrike Wasel, Klaus Timmermann)

Stefanie Simon

Stefanie Simon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Ein Teelöffel Land und Meer

Ein Teelöffel Land und Meer

Dina Nayeri
Mare (2013)

522 S.
fest geb.

MedienNr.: 389597
ISBN 978-3-86648-013-1
9783866480131
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.