Der vorige Sommer und der Sommer davor

Sechs Jahre nach Peter Kurzecks Tod ist aus seinem Nachlass der siebte Band seines ursprünglich auf noch mehr Bände angelegten Zyklus "Das alte Jahrhundert" erschienen. Es handelt sich um eine autobiografisch-poetische Der vorige Sommer und der Sommer davor Chronik. Die Handlung ist in den Jahren 1982 und 1983 angesiedelt - für Kurzeck eine entscheidende Zeit, weil er sich danach von seiner Freundin Sibylle trennte und beschloss, Schriftsteller zu werden. Vor dieser Trennung reiste er mit seiner Freundin und der gemeinsamen Tochter Carina nach Südfrankreich. Wie Kurzeck die Sommerstimmung einfängt, das ist große Kunst und macht dieses Buch so lesenswert - auch für jemanden, der den Autor bislang nicht kannte. Und über allem schwebt schon die Melancholie der bevorstehenden Trennung. Eine unverwechselbare Erzählstimme, größeren Beständen sehr zu empfehlen.

Katja Strippel

Katja Strippel

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Der vorige Sommer und der Sommer davor

Der vorige Sommer und der Sommer davor

Peter Kurzeck ; aus dem Nachlaß herausgegeben von Rudi Deuble und Alexander Losse.
Schöffling & Co. (2019)

Das alte Jahrhundert ; 7
651 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 934909
ISBN 978-3-89561-692-1
9783895616921
ca. 32,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: